Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Firma Inselbäckerei Helmut Börke & Sohn OHG (im folgenden Inselbäckerei Börke) und seinen Kunden in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Die Darstellung des Sortiments der Inselbäckerei Börke auf über das Internet abrufbaren Rechnern stellt kein Angebot i.S.d. §§ 145 ff. BGB dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, diese Produkte zu bestellen.

(2) Indem der Kunde per Internet, E-Mail, Telefon, Fax oder über sonstige Kommunikationswege eine Bestellung an die Inselbäckerei Börke absendet, gibt er ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages mit der Inselbäckerei Börke ab.

(3) Der Kunde erhält eine Bestätigung des Empfangs der Bestellung per E-Mail (Bestelleingangsbestätigung), in der die Bestelldaten aufgeführt sind. Diese Bestelleingangsbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass die Bestellung bei der Inselbäckerei Börke eingegangen ist.

(4) Der Vertrag mit der Inselbäckerei Börke kommt zustande, wenn die Inselbäckerei Börke die Bestellung an der Haustür (der Ablage- und Sammelstelle des Vermieters) des Kunden abliefert. Es wird nicht vor jede Appartementtür geliefert. Kann die Inselbäckerei Börke die Lieferung nicht ausführen, wird der Kunde anstelle der Annahme der Bestellung über die Nichtverfügbarkeit informiert.

§ 3 Lieferung und Leistungen

(1) Die Lieferung erfolgt bis ca. 7.30 Uhr morgens an die Haustür des Kunden. Wird ein anderer Ablageort vereinbart, erfolgt die Lieferung an diesen Ort.

(2) Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Bestellung.

(3) Die Inselbäckerei Börke behält sich vor, eine Lieferung abzulehnen, wenn die Lieferadresse außerhalb des gültigen Liefergebietes liegt, eine vorhergehende Bestellung des Kunden nicht ausgeführt werden konnte oder Kunde mangelnde Bonität aufweist.

§ 4 Preise

Es gelten die jeweils aktuellen Preislisten auf der Web-Seite. Die Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer von zur Zeit 7%.

§ 5 Fälligkeit und Bezahlung

(1) Mit der Bestellung werden unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen anerkannt.

(2) Feriengäste überweisen bitte nach Erhalt der Rechnung, vor Beginn der Lieferung, auf unser Konto oder sie zahlen innerhalb der beiden ersten Urlaubstage bar in der für sie zuständigen Filiale.

(3) Die Abrechnung erfolgt monatlich am Anfang des Folgemonats. Wir schicken Ihnen eine Rechnung, die Sie überweisen können, die Sie in der für Sie zuständigen Filiale bar bezahlen können oder Sie zahlen bequem per Lastschrift. Die Bankverbindung können Sie uns telefonisch oder schriftlich mitteilen. In diesem Fall werden die fälligen Beträge durch die Inselbäckerei Börke monatlich von dem Bankkonto des Kunden abgebucht, die gelieferten Brötchen stehen zur Kontrolle im Verwendungszweck.

(4) Der Kaufpreis sowie die Liefergebühren werden mit der 1. Lieferung fällig. Bei Um-und Abbestellungen ist eine Bargelderstattung nicht möglich. Aus Kulanz erstatten wir die Differenz nur in Form von Waren.

§ 6 Widerrufsrecht

(1) Sie können Ihre Bestellungen bis 16.00 Uhr am Vortag per Internet, E-Mail, Telefon, Fax oder über sonstige Kommunikationswege widerrufen oder ändern.

Der Widerruf oder Änderungswünsche sind zu richten an:

Inselbäckerei Helmut Börke & Sohn OHG
Osterstraße 2 OT Burg
23769 Fehmarn
E-Mail: bestellung@inselbaeckerei-boerke.de
Telefon: 04371 – 50010
Fax: 04371 – 500118

(2) Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass kein zweiwöchiges Widerrufsrecht trotz eines Fernabsatzvertrages besteht. Dieses ist bei schnell verderblicher Ware gemäß §312d IV Nr. 1 BGB ausgeschlossen.

§ 7 Gewährleistung

(1) Die Inselbäckerei Börke wird für Mängel, die bei der Übergabe der Waren vorhanden sind, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen einstehen.

(2) Bei falscher und/oder fehlerhafter Lieferung wird ausschließlich nach entsprechender Mitteilung eine Ersatzlieferung erbracht oder für die fehlende Ware eine Gutschrift geleistet. Ein Anspruch auf Nachlieferung besteht nicht. Generell sind alle Lebensmittel von der Rückgabe ausgeschlossen, soweit es sich nicht um einen Fall der Gewährleistung handelt.

(3) Beanstandungen bei erkennbaren Mängeln an der Ware, ausgefallene oder falsche bzw. fehlerhafte Lieferungen müssen der Inselbäckerei Börke unverzüglich nach Kenntnisnahme angezeigt werden. Die Inselbäckerei Börke entscheidet, ob die Ware wieder abgeholt wird.

(4) Die Gefahr des Untergangs bzw. der Beschädigung der Ware geht mit der Ablage der Ware an der Haustür oder des vereinbarten Ablageortes auf den Kunden über.

§ 8 Haftung

Für Schäden, die nachweislich auf die Auftragsführung zurückzuführen sind, haftet die Inselbäckerei Börke nur dann, wenn Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit an der Entstehung des Schadens nachgewiesen werden kann.

Hiervon ausgenommen sind Ansprüche wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit, hier gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 9 Datenschutz

(1) Die Inselbäckerei Börke verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten der Kunden nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.

(2) Es wird darauf hingewiesen, dass die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten, soweit im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes (§ 26 BDSG) zulässig, gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung gegebenenfalls an die mit der Inselbäckerei Börke verbundenen Unternehmen (Kurierdienste) weitergegeben werden.

§ 10 Anbieter / Gerichtsstand

Anbieter und Vertragspartner der Angebote dieser Web-Seite:

Inselbäckerei Helmut Börke & Sohn OHG
Osterstraße 2 OT Burg
23769 Fehmarn
E-Mail: info@inselbaeckerei-boerke.de
Telefon: 04371 – 50010
Fax: 04371 – 500118

Gerichtsstand ist bei Privatkunden das für die Lieferadresse zuständige Gericht. Für Vollkaufleute unter den Kunden gilt als Gerichtsstand das für die Adresse von der Inselbäckerei Börke zuständige Gericht.

§ 11 Schlussbestimmungen

(1) Für die Rechtsbeziehungen zwischen den Kunden und der Inselbäckerei Börke gilt deutsches Recht.

(2) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Geschäftsbedingungen nicht berührt.